Komplettschur

Bei der Komplettschur wird der komplette Pferdekörper geschoren. Auch Beine und Kopf werden vom Fell befreit. Es kann ein kleiner Teil auf der Sattellage stehen gelassen werden, dies ist aber nicht unbedingt notwendig .

 

Es ist eine Schur bei der die Pferde ruhig stehen bleiben müssen, da gerade der Kopf und die Beine empfindliche Körperpartien sind.

 

Diese Schur eignet sich für Pferde, die im Sport laufen und sehr starke Arbeit verrichten. Sie ist ungeeignet für Offenstallpferde, da viel Körperwärme über den Kopf und die Beine nach außen verloren geht. Diese Stellen können nicht eingedeckt werden. Auch Pferde, die überwiegend im Stall gehalten werden, müssen ausreichend eingedeckt werden. Wie auch bei der Jagdschur ist eine Ausreitdecke empfehlenswert.

 

Auch bei Pferden mit Hautproblemen (Ekzem) oder bei Fellwechselstörungen (Cushing Sydrom) wird diese Schur gerne angewendet, da man dort an alle Körperstellen gut dran kommt.

 

Unterschiedliche Fotos finden Sie in der unten zu sehenden Galerie.